Praxisschild

Beitragsseiten

EINE ALCHEMISTISCHE REISE NACH INNEN

Dieses Buch schildert eine Reise durch den Körper – wobei der MfD als Vehikel dient. Sie startet mit einer Versuchsreihe an etwa 160 Testpersonen. Sie lässt enge Beziehungen zwischen den großen anatomischen Querstrukturen des Körpers und den Fünf Wandlungsphasen der altchinesischen Medizin erkennen. Man kann aufgrund solcher Zusammenhänge von einem Akupunktur- und Fasziensystem sprechen.

Eine etwa gleich große zweite Versuchsreihe untersucht das Zusammenspiel von Psyche und Bewusstsein mit dem Akupunktur- und Fasziensystem. Dies geschieht mithilfe der (westlichen) Methode des Focusing. Psychische und mentale Prozesse, Befindlichkeiten und Entwicklungen lassen auf diese Weise eine körperliche Lokalisation erkennen und können daher auch mit den Fünf Wandlungsphasen verknüpft werden. Darüber hinaus deuten sich Parallelen zum altindischen Chakrensystem an.

Eine dritte Versuchsreihe geht dem Zusammenhang zwischen dem Periodensystem der Elemente und dem Akupunktur- und Fasziensystem nach: Per MfD lässt sich feststellen, dass homöopathische Präparate, die einer bestimmten Periode angehören, jeweils auf eine Körper-Region wirken, die mit einer bestimmten Wandlungsphase in Beziehung steht. Darüber hinaus finden sich auch Resonanzen zwischen den Homöopathika aus bestimmten Gruppen des Periodensystems und bestimmten Funktionskreisen der altchinesischen Medizin.

Die Reise durch den Körper wird so zu einer Expedition, wobei die alchemistische Reise allerdings nach innen geht. Der Körper zeigt sich hierbei überraschend konkret als ein Subuniversum - wie in der Philosophie seit alters her vielfach angenommen. Das myofasziale Dialog zeigt, dass wir Lebewesen letztlich in ein großes Ganzes eingebettet sind.